***Einladung*** Biwak auf dem Hülsmeyerplatz an Karnevalssonntag

Karnevalssonntag, 11.02. ab 10:11/ Hülsmeyerplatz, Düsseldorf-Rath

Die Ankündigungsbanner hängen bereits am Hülsmeyerplatz und an der S-Bahn-Unterführung, das diesjährige Organisationsteam trifft die letzten Vorbereitungen für Verpflegung und Rahmenprogramm, die kühlen Getränke und die heiße Erbsensuppe und der selbstgebackene Kuchen sind schon beinahe auf dem Weg zum Hülsmeyerplatz: 

Die Aktionsgruppe ‚Rath&Tat‘ freut sich, auch in diesem Jahr wieder einzuladen zum Biwak im Rahmen des Veedelszochs. Um 10:11 geht’s los!

Und so ist der Zugverlauf:

Neujahrstreffen 2018 im Café ShuShu

Montag, 22.01.2018/ 19:00/ Café ShuShu, Liliencronstr. 1/ Ecke Oberrather Straße

Hier einige Bilder von unserem Netzwerktreffen – wieder mit einigen neuen Gesichtern:

Neu dabei ist Alexandra Maria Bieber vom Stadtplanungsamt, die die Nachfolge von Barbara Wolf antritt…

… sowie Torsten Brinkmann von der Zukunftswerkstatt (ZWD)/ I-Punkt Arbeit als  Nachfolger von Björn Süerkan – im Bild neben Kollegin Sabine Ullmann.

Bei der Zukunftswerkstatt in der Stieglitzstraße wird unser nächstes Netzwerktreffen im März stattfinden (Montag, 5. März/ 19:00 – wegen der Karnevalstage und des Neujahrstreffens spät im Monat fällt das Netzwerktreffen im Februar aus).

Nach einem sehr gelungenen Rather Advent hatte sich das Team von Rath&Tat in eine kurze Winterpause verabschiedet – weiter ging’s im Rahmen des Neujahrstreffens mit neuen Ideen, einem Rückblick auf das Jahr 2017 und einem Ausblick auf 2018 im Café ShuShu:

Wir konnten zurückschauen auf einen überaus gelungenen Rather Advent mit einer Vielzahl von stimmungsvollen einzelnen ‚Kalendertürchen‘, die engagierte Menschen für ihre Nachbarschaft in Rath ausgedacht und geöffnet haben. Auf dieser Seite finden Sie zu vielen dieser Türen einzelne Fotoberichte.

Darüber hinaus freuten wir uns im Rahmen des Neujahrstreffens ein weiteres Mal über die Vielzahl der gelungenen Aktionen im Jahr 2017 und ließen sie anhand einer Foto-Dokumentation Revue passieren: über das Mitmachen beim ‚Dreck-Weg-Tag‘ im März vergangenen Jahres und die

Weiterlesen

PopUp-Galerie in der Westfalenstraße 3 mit Arbeiten von Sabina Ritterbach

Sa/ So 20./21.01.2018// Sa  11.00 – 16.00/ So 11.00-15.00// Westfalenstraße 3

Dass die Ideen, die das Leerstandsmanagement im Rahmen von KiQ-Projekt und Städtebauförderung in Rath initiiert hat, auf fruchtbaren Boden gefallen und gewachsen sind, bewies eine neue  Zwischennutzung in der Westfalenstraße:

In Fortführung ganz unterschiedlicher Aktiväten und Aktionen, die in den aktuell wieder leerstehenden Flächen des Ladenlokals bereits stattgefunden hatten, hatten sich die Künstlerin Sabina Ritterbach und der Eigentümer des Ladenlokals ‚Westfalenstraße 3‘ verabredet, um dort am Wochenende 20./ 21. Januar im Rahmen einer ‚PopUp-Galerie‘ Bilder, Skulpturen und Zeichnungen der Künstlerin zu zeigen.

Die spannende Leerstands-Zwischennutzung lohnte einen Besuch – hier Eindrücke der überaus gut besuchten Vernissage am Freitag Abend.

 

Sabina Ritterbach ist eine Rather Künstlerin und hat schon mehrere Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland bestritten und nimmt auch immer wieder an den Kunstpunkten teil.

Rath voranbringen – die Rheinische Post berichtet…

… wieder einmal Positives über unsere Aktivitäten! (17.01.2018)

Rath weiter voranbringen
Rath. Die Initiative Rath und Tat hat im vergangenen Jahr viele Projekte umgesetzt.

Mit vielen Ideen will die Initiative Rath und Tat ins neue Jahr starten. Fest steht bereits, dass die Gruppe beim Mörsenbroich-Rather-Veedelszoch am Karnevalssonntag ein Biwak

Weiterlesen

Urbact: Veröffentlichung der Ergebnisse des internationalen Stadtplaner-Treffens im ‚Book of Ideas‘

Jan. 2018

Im Herbst 2017 war das internationale Stadtplanungs-Team von ‚urbact‘ zu Gast bei uns in Rath – um Ideen zu entwickeln, sich inspirieren zu lassen… eine sehr ausführliche und interessante Dokumentation dazu finden Sie aktuell in Form eines ‚Book of Ideas‘ auf deren Internetauftritt:

Last Book of Ideas on Social Inclusion

http://www.urbact.eu/out-now-last-book-ideas-social-inclusion

Auf dem Internetauftritt finden Sie auch Dokumentationen zu anderen teilnehmenden Projekten. Inspirierend!

Abschluss ‚Rather Advent‘ im Café ShuShu

Samstag, 23.12. ab 16:30, Café ShuShu, Liliencronstr. 1/ Ecke Oberrather Str.

Gemütliches Vorlesen zum Advent (für Erwachsene)// Preisverleihung Gewinn-Suchspiel ‚Rather Engel’// Kalender ‚Rath hoch 12‘

Rath&Tat hatte eingeladen zum letzten Türchen im diesjährigen ‚Rather Advent‘!

Der Spätnachmittag war gemütlich, das Vorlesen abwechslungsreich, stimmungsvoll und höchst professionell – ein gelungener Abschluss des Rather Advent – bleibt für heute, schöne Feiertage und einen guten Jahreswechsel für alle zu wünschen!

Weiterlesen

Rath hoch 12 – Fotokalender aus dem Quartier

Auch für 2018 gibt es ihn wieder, den Kalender ‚Rath hoch 12‘.

Bereits im dritten Jahr in Folge zeigen Monat für Monat Motive aus dem Quartier Rath aus den verschiedensten Blickwinkeln. 

Hier die Motive – druckfrisch im Quartier erhältlich erstmals zu Beginn des ‚Rather Advent‘ auf dem Nikolausfest auf dem Hülsmeyerplatz:

Weiterlesen

Weihnachtliches Singen im Atelier ‚Erbse‘

Mittwoch, 20.12. um 19:00/ Rather Kreuzweg 63

 

Nur noch wenige Türchen im Rather Advent: am Mittwoch abend öffnete Binaka Rüthers in ihrem ‚Atelier Erbse‘ auf dem Rather Kreuzweg ein weiteres – und im Rahmen des diesjährigen Advent letztes – Mal die Tür: diesmal für alle Weihnachtslied-Begeisterten.

Etliche Rather, Täter und singbegeisterte Gäste haben sich getroffen und alte und neue Weihnachtslieder gesungen, bekannte und weniger bekannte, muntere und besinnliche.

Und unter den neuen Weihnachtsliedern war auch das eigens in diesem Jahr von Elisabeth Schlenkhoff für Rath komponierte Lied ‚Rather Advent‘ sein – hier Text und Hörprobe:

Am Montag zwei Wochen zuvor hatte Bianka Rüthers schon gemeinsam mit Elisabeth Schlenkhof zur ‚Atempause‘ in das Atelier eingeladen.

Gemeinsames Schmücken des Quartiers-Weihnachtsbaums auf dem Hülsmeyerplatz

Sa, 16.12. ab 15:00 / Hülsmeyerplatz

Rath&Tat hatte eingeladen zu einem weiteren ‚Türchen‘ im Rather Advent: Kinder und Erwachsene haben gemeinsam den Quartiersweihnachtsbaum geschmückt.

Im Vorfeld hatten viele Menschen aus Rath bereits dekorative Bastelarbeiten angefertigt – teilweise im Rahmen von einzelnen Aktionen im ‚Rather Advent‘ oder auch in der Schule.

Den Auftakt hatte das Basteln im ‚Rath&Tat-Pavillion‘ auf dem Hülsmeyerplatz im Rahmen des Nikolausmarktes gemacht. Die unteren Zweige des großen Weihnachtsbaumes sind seitdem schon mit verschiedenen Bastelarbeiten dekoriert.

Kurz vor dem Fest verschönerten Kinder und Erwachsene den Baum nun weiter – mit unterschiedlichsten Ideen und Dekorationen und bunt wie unser Quartier.

 

Und auch die Rath&Tat-Ansprechpartnerin und ‚Aktionspatin‘ für den Rather Advent, Astrid Schäfer, freut sich über die gelungene Aktion.