Leerstands-Zwischennutzung – Workshop ‚Mazing Cities‘

Präsentation/ Vernissage Sa, 22.10.2016 um 18:00 im Ladenlokal Münsterstr. 477 Weitere Termine:  Di., 25.10./ Mi., 26. 10./ Fr., 28.10./ Sa., 29.10. jeweils um 18:00

Münsterstraße 477 – das Ladenlokal ist vielen noch als ‚Blumen Bracht‘ in Erinnerung. Nun wird dort umfassend renoviert, die Räume erhalten eine neue Fassade – und parallel findet in den Räumlichkeiten in direkter Abstimmung mit den Eigentümern ein spannender Workshop mit Jugendlichen statt. Plakate in den Fenstern kündigen die Aufführungstermine an, und durch die großen Schaufensterflächen sehen Passanten, dass drinnen die Vorbereitungen laufen.

161011_Mazing Cities KiQ FFT Quartier Linneweber Thoben (1) 161011_Mazing Cities KiQ FFT Quartier Linneweber Thoben (2)

Wieder handelt es sich um eine durch das KiQ-Projekt initiierte und koordinierte Zwischennutzung eines leerstehenden Ladenlokals: Gemeinsam mit einem künstlerischen Team arbeiten Jugendliche im Rahmen des Workshops ‚Mazing Cities‘ unter der Leitung von Ingo Thoben/ fft.

Thema ist die Veränderung der Wahrnehmung von Stadt in Zeiten der Digitalisierung:

‚Die jugendlichen Tourguides sind bestens informiert, dabei waren sie noch nie vor Ort. All ihr Wissen stammt aus dem Netz. Sie führen die Zuschauer*innen von Helsinki aus via Internet durch Düsseldorf, auf eine mit realen und fiktiven Geschichten angereicherte Tour durch Hinterhöfe, Seitenstraßen und Privatwohnungen. Zeitgleich leiten Düsseldorfer Jugendliche Zuschauer*innen über das Internet durch die finnische Hauptstadt. Der Sound der Stadt mischt sich mit Livemusik. Das Bild der eigenen Stadt gerät ins Wanken durch irritierende Fiktionen.‘

Die Ergebnisse werden im Anschluss an den Workshop in fünf Aufführungsterminen dem Publikum vorgestellt – das Ladenlokal in der Münsterstraße 477 dient dabei als Ausgangspunkt, als ‚Basisstation‘.

161011_Mazing Cities KiQ FFt Quartier Dorothee Linneweber Ingo Thoben

Über einen ersten Einblick in die Projektergebnisse vorab freute sich Dorothee Linneweber und durfte einen Testlauf durch das Quartier machen: Weiterlesen

Gut vermietet!

Plakate im Schaufenster weisen Passanten darauf hin, und die Resonanz ist durchweg äußerst positiv: in das Ladenlokal Westfalenstraße 3 wird in Kürze eine Buchhandlung einziehen!

160728_Rather Buchzentrum Leerstand Ladenlokal Duesseldorf Linneweber Zwischennutzung

Zwei junge Geschäftsleute betreiben dort ab September das Rather Buchzentrum, in dem Kunden sowohl in aktuellen Büchern als auch in einem großen Bereich eines modernen Antiquariat in Ruhe stöbern können – oder ganz komfortabel ihr Wunschbuch auch von zuhause aus online bestellen können.

Der Eigentümer des Ladenlokals hat damit sein Ziel, das Ladenlokal gut zu vermieten, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten und verschiedensten Zwischennutzungen in Kooperation mit dem KiQ-Projekt erreicht: Das Rather Buchzentrum bereichert das Einkaufsangebot in Rath um eine neue Komponente und trägt dazu bei, die Westfalenstraße als beliebte Einkaufsstraße dauerhaft zu erhalten.

Das KiQ-Projekt sagt herzlichen Dank an den Eigentümer für die gute Zusammenarbeit im Rahmen der Zwischennutzungen und wünscht dem Rather Buchzentrum einen guten Start!

CloseUp 2016 – Sommerakademie in Rath als Leerstands-Zwischennutzung

Sommerakademie vom 04. bis 22.07.2016 I Sommerfest Freitag, 22.07. – 18:00

CloseUp 2016 – unter diesem Namen fand in diesem Jahr bereits zum wiederholten Male die Sommerakademie für Düsseldorfer Jugendliche unter der künstlerischen Leitung von Ingo Toben statt.

Zwei Wochen lang arbeiteten Künstler aus den Bereichen Musik, Storytelling und Performance täglich mit Düsseldorfer Jugendlichen im leerstehenden Ladenlokal der Westfalenstraße 3 in Rath zusammen und entwickelten neue partizipative Formate.

160712_Close up KiQ Rath Dorothee Linneweber Leerstand Zwischennutzung (1) 160712_Close up KiQ Rath Dorothee Linneweber Leerstand Zwischennutzung (2)

Gemeinsam mit dem künstlerischen Team erforschten die Jugendlichen in diesem Jahr die Frage, wie die digitale Welt des Internets die Wahrnehmung in der Stadt verändert.

Zeitgleich arbeiteten Jugendliche in Helsinki zum selben Thema. Gemeinsam entwickelten sie via Internet über die Ländergrenzen hinweg eine Präsentation für das Sommerfest am 22. Juli um 18:00. (Eintritt frei)

160719_Close Up KiQ Rath Dorothee Linneweber Leerstand Zwischennutzung

Hier einige Eindrücke vom Sommerfest, bei dem die Jugendlichen in Live-Schaltung mit den Akademie-Teilnehmern in Helsinki über Skype ihre Arbeitsergebnisse präsentierten:

160722 CloseUp fft KiQ Rath Dorothee Linneweber Leerstand Zwischennutzung (1) Weiterlesen

Leerstandszwischennutzung: Fotoausstellung ‚Alaska‘

(17.11. bis 13.12.2015)

151127_Rath KiQ Leerstand Zwischennutzung Linneweber Schmidt Foto Quartier (9)

Die Vernissage am Freitag, dem 27. November, hat eine Vielzahl von Interessierten, auch aus anderen Teilen des Stadtgebietes, angezogen.

151127_Rath KiQ Leerstand Zwischennutzung Linneweber Schmidt Foto Quartier (1)151127_Rath KiQ Leerstand Zwischennutzung Linneweber Schmidt Foto Quartier (2)151127_Rath KiQ Leerstand Zwischennutzung Linneweber Schmidt Foto Quartier (5)

Während eines Zeitraums von zwei Wochen bestand darüber hinaus täglich die Möglichkeit, die in Alaska entstandenen Fotoarbeiten der in Rath ansässigen Gaby Schmidt in Ruhe anzuschauen.

151127_Alaska_Rath KiQ Leerstand management Linneweber Quartier aktivierung red

Die Fotografin war während der gesamten Zeit persönlich vor Ort, freute sich über die interessierten Besucher und erzählte gerne von den Entstehungsgeschichten rund um die einzelnen Motive.

151127_Rath KiQ Leerstand Zwischennutzung Linneweber Schmidt Foto Quartier (7) 151127_Rath KiQ Leerstand Zwischennutzung Linneweber Schmidt Foto Quartier (12) 151127_Rath KiQ Leerstand Zwischennutzung Linneweber Schmidt Foto Quartier (6)

*** aktuelle Ausstellung in der Münsterstraße *** Poesie für Passanten: Panisches Perlhuhn

Ein panisches Perlhuhn aus Gerresheim und auch Jane, die Flachkopfbeutelmaus, haben den Weg nach Rath ins momentan leerstehende Ladenlokal direkt an der S-Bahn-Brücke – ehemals Blumen Bracht – gefunden. Poesie für Passanten in Rath!

Es handelt sich um Geschöpfe der Düsseldorfer Texterin und Poetin Pamela Granderath: Hauptfiguren in ihren witzigen und skurrilen Kurzgedichten, die nun die  Schaufensterscheiben an der Münsterstraße zieren und – davon gehen die Initiatoren aus – die Passanten erfreuen.

151011_Panisches Perlhuhn KiQ Leerstandsmanagement Rath Quartier Westfalenstr Linneweber (5)

Hinter den Plakatflächen, die die Designerin Yvonne Hollunder gestaltet hat, sind aktuell Handwerker aktiv – die Räumlichkeiten werden für eine neue Nutzung renoviert. Die Eigentümer sind interessiert an Mietanfragen!

151011_Panisches Perlhuhn KiQ Leerstandsmanagement Rath Quartier Westfalenstr  Linneweber (3) 151011_Panisches Perlhuhn KiQ Leerstandsmanagement Rath Quartier Westfalenstr Linneweber (1)

151011_Panisches Perlhuhn KiQ Leerstandsmanagement Rath Quartier Westfalenstr Linneweber (4)

Weiterlesen

9 Zwischennutzungen (Ausstellung)

150813_9Zwischennutzungen_KiQ_Leerstand_Linneweber_Rath

Aus der Sommerpause melden wir uns zurück mit einer Einladung des Leerstandsmanagements: unter dem Titel ‚9 Zwischennutzungen‘ zeigen wir einen Überblick über die Aktivitäten, die wir während der Phasen des Umbaus und des Leerstands des Ladenlokals Westfalenstraße 3 durchgeführt haben. Seit dem 15.08. können Sie dort in Form von großformatigen Fotos und erläuternden Texten einen Überblick über die unterschiedlichen Aktivitäten in Form von Zwischennutzungen finden. Die Bandbreite umfasst große und kleine Zwischennutzungen und völlig unterschiedliche Themengebiete: Sie reicht von der Präsentation in den Schaufenstern ‚Zukunft findet Stadt‘ über eine ‚Eintagsgastronomie‘ in Form des ‚Tafelabends‘ bis hin zu einer Kunstausstellung, die eine große Besucherzahl auch von außerhalb des Quarties angezogen hat. Oder auch zur kleinen Lesebühne am ‚Tag des Buches‘.

Auch die jüngste Leerstands-Zwischennutzung in Rath, die Installation ‚Schlierensymphonie‘, die direkt vor unserer Sommerpause stattgefunden hat und ebenfalls auf sehr positive Resonanz gestoßen ist, finden Sie in unserer Ausstellung mit etlichen Fotos dokumentiert.

Die Ausstellung ist aktuell in den großen Schaufensterflächen des Ladenlokals und damit unabhängig von Öffnungszeiten  zu sehen.

150813_9Zwischennutzungen_KiQ_Linneweber_Rath_Leerstandsmanagement

Darüber hinaus haben sich beim Info-Abend am 18.08. Kontakte zu weiteren Eigentümern ergeben, die an Zwischennutzungen interessiert sind – aktuell entwickelt das Leerstandsmanagement in Abstimmung mit den Eigentümern bereits konkrete Ideen.

PowerPoint-Präsentation

Schlierensymphonie

Vernissage Freitag, 10.07. um 19:00// geöffnet 11. u. 12.07. 12:00 – 20:00

4

Das Leerstandsmanagment im KiQ-Projekt lädt ein – gemeinsam mit Björn Jeske und Tim Rausch, die ihre Bachelor-Abschlussarbeit ‚Schlierensymphonie‘ im Rahmen einer weiteren Leerstands-Zwischennutzung im Quartier aufbauen und zeigen.

150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (1)

Am Freitag, dem 10.07. fand um 19:00 in der Westfalenstraße 3 die Vernissage statt, am Samstag und Sonntag (11. u. 12.07.) ist die Arbeit von 12:00 bis 20:00 für das interessierte Publikum zugänglich.

150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (9)150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (10)

Inhalt der ‚Schlierensymphonie‘ betitelten Abschlussarbeit im Fachbereich Kommunikationsdesign an der Hochschule Düsseldorf ist das Sichtbarmachen von Luftströmungen. In einer fast garagengroßen schwarzen Box, die Björn Jeske und Tim Rausch in dem leerstehenden Ladenlokal aufgebaut haben, befindet sich die computergesteuerte Technik, mit der die beiden mithilfe eines Heissluftgebläses erzeugte Wärmebewegungen in der Luft sichtbar machen. In einer Live-Übertragung projizieren sie die Aufnahmen auf die kreisrunde Projektionsfläche auf der Stirnseite der Box.

150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (3)150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (6) 150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (4) 150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (5)  150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (7)150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (2)

 

Parallel stellt Michel Guss seine Masterarbeit ‚Designer lesen‘ im vorderen Bereich des großen Ladenlokals aus – eine wissenschaftliche Analyse, in der er die Ergebnisse  aus zahlreichen Umfragen, Interviews und soziologischen Untersuchungen der letzten anderthalb Jahre zu Persönlichkeit, Wertvorstellungen und Motivationen von Designern grafisch gekonnt aufbereitet präsentiert.

150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (12)

150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (11)

150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (13)

150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (14)

Abgerundet wird die Ausstellung durch eine Videopräsentation weiterer bisheriger Arbeiten des Teams.

150710_Schlierensymphonie KiQ Jeske Rausch Guss Linneweber Rath Leerstand zwischennutzung (8)

Weiterlesen

***Aufruf*** Leerstands-Zwischennutzungen

Auf die Chancen einer neuen Methode zum Vermarkten von leerstehenden Mietflächen im Quartier weist aktuell die Arbeitsgruppe Leerstandsmanagement im KiQ-Projekt hin: die vielfältigen Aktivitäten rund um das bislang leerstehende Ladenlokal auf der Westfalenstraße nahe dem Hülsmeyerplatz haben Wirkung gezeigt. Die im Rahmen des KiQ-Projektes umgesetzten unterschiedlichen Leerstands-Zwischennutzungen haben dazu beigetragen, das Quartier zu bereichern und zu beleben, waren Gesprächsthema und haben Aufmerksamkeit direkt auf das zur Vermietung freistehende Ladenlokal gelenkt. Beratungsgespräche und Unterstützung durch das Fachwissen der Arbeitsgruppe Leerstandsmanagement und sowie Haus&Grund haben die Mietersuche deutlich nach vorne gebracht.

Ziel dabei war es, nicht irgendeinen beliebigen Mieter mit möglicherweise nur kurz- oder mittelfristigen Nutzungsinteresse zu finden: der Vermieter hat sich aktiv auf die Suche nach einem neuen Nutzer gemacht, der einen positiven und mittel- bis langfristigen Beitrag für die Versorgung und Angebotsvielfalt und damit zur Stärkung des Standortes leisten kann. Ein solcher Nutzer ist für ihn als Eigentümer durch langfristiges Mietinteresse ein attraktiver Mieter und wertet gleichzeitig die Rather Nachbarschaft auf.

Unter der Rubrik ‚Leerstandsmanagenemt‘ stellen wir dar, mit welchen Aktivitäten wir bisher sowohl kurzfristig, nämlich direkt und unmittelbar durch die Aktion vor Ort als auch langfristig diese Ziele verfolgt haben. Denn eines ist klar: ein innovativ vorübergehend genutztes Ladenlokal mit interessanter Schaufensterfläche ist deutlich attraktiver als ein mit Zeitungen zugeklebtes Schaufenster eine nicht mehr vermieteten Fläche.  Dabei kostet die vorübergehende Zwischennutzung den Vermieter keinen Cent!

Unsere Aktivitäten haben auch außerhalb des Quartiers für Interesse gesorgt – in letzter Zeit gab es wiederholt Anfragen für Interviewtermine zu Erkenntnissen und Erfahrungen auf diesem sehr innovativen und zukunftsweisenden Erfahrungsfeld.

Auch die Nutzungsanfragen häufen sich. Wer als Eigentümer aus Rath mit einer leerstehenden Laden- oder Gewerbefläche teilnehmen und durch attraktive Zwischennutzungen die Aufmerksamkeit auf sein Objekt lenken möchte, kann sich mit Dorothee Linneweber unter 0157/ 39 60 69 75 oder per Mail unter leerstandsmanagement@kiq-duesseldorf.de in Verbindung setzen. Aktuell liegt unter anderem eine Zwischennutzungs-Anfrage von Absolventen der Hochschule Düsseldorf vor. Seien Sie aktiv und stärken Sie Ihr leerstehendes  Objekt und gleichzeitig das Quartier kurzfristig und langfristig dadurch, dass Sie für Sie als Eigentümer kostenfreie Zwischennutzungen und Beratung von Fachleuten einen dauerhaft passenden Mieter finden!