Einweihung ‚Rather Korso Nord‘ – der Nordkurier berichtet

Nordkurier Ausgabe 05/2017

Rundweg ist geöffnet

Rath: Tag der Städtebauförderung gefeiert

Mit einem Picknick wurde der nördliche Teil des Rundweges ‚Rather Korso‘ eröffnet

Mit einem Bürgerfest und einer Picknick-Tafel feierten die Rather am 13. Mai, dem bundesweiten Tag der Städtebauförderung, die Eröffnung des ersten Teils des ‚Rather Weiterlesen

Ankündigung ‚Picknicktafel‘ vor Ort

Münsterstraße/ Ecke Rather Korso Nord/ 9. Mai 2017/ 19:00

Eine publikumswirksame Aktion: einige Rather&Täter hängten vor Ort die rath-und-tat-grünen Wimpel auf und markierten mit leuchtend grünen Bodenmarkierungen den Einmündungsbereich des Rather Korso auf der Münsterstraße. Etliche Passanten wurden aufmerksam und neugierig!

   

 

Netzwerktreffen am Montag, 08.05. im Café ShuShu

08.05.2017/ Netzwerktreffen ‚Rath&Tat’/ Café ShuShu (Liliencronstr. 1a).

Bereits zum zweiten Mal waren wir zu Gast im Café ShuShu – das uns mit einer eigenen kleinen Speisekarte für unser Netzwerktreffen empfing!

Wir waren eine große Runde, und wie in letzter Zeit bei jedem Treffen waren wieder einige neue Gesichter dabei.

Auf dem Programm ganz oben für den Abend standen die Vorbereitungen für die große Picknicktafel anlässlich der Einweihung des ‚Rather Korso Nord‘ zum Tag der Städtebauförderung am kommenden Samstag.

Über den aktuellen Stand der Vorbereitungen für die neue Give-Box berichtete Björn Süerkan, der die Give-Box-Gruppe koordiniert.

Zwar wird das Team am kommenden Samstag nicht mit eigenem Tisch beim Picknick vertreten sein, doch geht es mit den Planungen voran: Die Einweihung der neuen GiveBox an alter Stelle – auf der Westfalenstraße bei der Einmündung der Straße ‚In den Diken‘ – ist noch vor den Sommerferien geplant. Neu bei der Give-Box: sie ist aus Metall gebaut und nicht wie bislang aus Holz. Sollte sie angezündet werden, so brennt nur der Inhalt ab, nicht aber die gesamte Box.

Weiterlesen

Netzwerktreffen April im Rather Buchzentrum

Montag, 03.04.2017/ Westfalenstraße 3

Wieder waren wir eine große Runde beim Rath&Tat-Netzwerktreffen, wieder waren einige neue Gesichter dabei, als wir uns am ersten Montag im April erneut im Rather Buchzentrum getroffen haben.

Zwei große Themen waren Schwerpunkt des Abends: Rückblick auf das Mitmachen beim Dreck-weg-Tag Ende März und die Vorschau auf die große Picknicktafel zur Einweihung des Rather Korso Nord am Tag der Städtebauförderung.

Weiterlesen

Dreck-weg-Tag im März – gesellige Aktion und mehr Sauberkeit im Quartier

Samstag, 25.03. * Treffen um 10:00/ Rather Buchzentrum, Westfalenstraße 3

Zum Frühjahrsputz sind wir den Schmuddelecken im Quartier gemeinsam zu Leibe gerückt: kleine und große Rather und Täter waren – von weitem schon zu erkennen an den vorab organisierten Leuchtwesten – an unterschiedlichen Stellen unterwegs im Quartier, ausgestattet mit robusten Arbeitshandschuhen und vielen leeren blauen Müllsäcken.

Die drei Gruppen, die sich den Bereich um die S-Bahn-Station, den Parkplatz Rotdornstraße und die Bahn-Unterführung an der Helmutstraße vorgeknöpft hatten, brachten sie gegen Mittag gut gefüllt zurück.

Sogar spontane Mitmacher waren dabei. Viele Passanten wurden auf die Gruppen aufmerksam und lobten den Einsatz. Die großen ‚Rath&Tat‘-Buttons mit unserem Logo sorgten dabei gut für Werbung für die Aktionsgruppe ‚Rath&Tat‘.

Nachdem die Müllsäcke von der Awista wie vereinbart abgeholt worden waren, gab es im ‚Rather Buchzentrum‘ einen geselligen Abschluss – das Kernteam von ‚Rath&Tat‘ hatte einen kleinen Imbiss vorbereitet.

Als echte ‚Problemzone‘ erwies sich leider der Bereich hinten an der Bahnunterführung an der Helmutstraße: dort schafften es die Aktiven nur ansatzweise, eine befriedigende Sauberkeit herzustellen – zu umfangreich waren Müll, Bauschutt und Essensreste, die dort entsorgt worden waren. Wie schon zu Beginn der Aktivitäten von Rath&Tat nimmt unsere Aktionsgruppe im nächsten Schritt daher Kontakt zur Awista auf, um gemeinsam eine Lösung zu finden.

 

Rath&Tat sagt ein herzliches Dankeschön an Jupp Becker vom Lokalkompass für die gelungenen Fotos in diesem Beitrag!

Weiterlesen

Netzwerktreffen am Montag, 6. März im Café ShuShu

06.03.2017/ Netzwerktreffen ‚Rath&Tat’/ Café ShuShu (Liliencronstr. 1a).

Erstmalig zu Gast beim Café ShuShu: an dem regnerischen Abend sieht das Ladenlokal des Cafés auf der Ecke Oberrather Straße/ Reichswaldallee – Liliencronstraße noch gemütlicher und einladender aus.

Für den hausgemachten Kuchen, mit dem sich das Café ShuShu seit der Eröffnung im Spätsommer letzten Jahres bereits einen Namen bis hin nach Ratingen gemacht hat, war es den meisten Teilnehmern beim Netzwerktreffen zu spät, aber allein ein Blick in die Kühlvitrinen lässt das Wasser im Mund zusammen laufen…

Wie bei unseren Treffen üblich stellte sich zunächst der Gastgeber vor – Michael Schütz, der zusammen mit Ulrike Schultz – das Café in Oberrath betreibt: der Name ‚ShuShu‘ leitet sich von den beiden Nachnamen ab.

Anschließend stand das Thema ‚neue GiveBox für Rath‘ auf dem Programm: Björn Süerkan, Ansprechpartner der GiveBox-Gruppe, erzählt von den Ergebnissen der beiden Treffen – Ziel ist, die neue GiveBox schon im April einzuweihen.

Weitere Themen waren das Nachbereiten der Aktion ‚Biwak auf dem Hülsmeyerplatz‘ – welches zwar von der Stimmung her eine gelungene Aktion war, jedoch finanziell leider mit einem Defizit abgeschlossen hat, sowie die beiden neuen Aktionen ‚Dreck-Weg-Tag‘ im März sowie die ‚Picknicktafel Rather Corso‘ im Mai (s. separate Berichte).

Auch unser Netzwerktreffen im April findet regulär am ersten Montag im Monat statt – am 3. April 19:00 im Rather Buchzentrum, Westfalenstr. 3.
Weiterlesen

Hülsmeyerplatz Helau! Rath&Tat-Biwak am Karnevalssonntag

Die Premiere ist gelungen.  Ein dreifaches Helau auf die engagierten Mitmacher und Unterstützer aus dem Quartier! 

Gute Stimmung, viele Besucher, schöner Zoch – hier einige Fotos von unserem ersten ‚Rath&Tat-Biwak‘ auf dem Hülsmeyerplatz:

Das große Banner hatte Rath&Tat bereits vorab in den Bäumen am Hülsmeyerplatz befestigt, um auf das Biwak aufmerksam zu machen. Wegen des stürmischen Wetters verbrachte das Banner den Freitag noch für Reparaturarbeiten beim Schuster, konnte aber rechtzeitig zum Sonntag solide instandgesetzt wieder aufgehängt werden.

Festlich geschmückt waren die drei Holzbuden, die sonst bei den Veranstaltungen der ‚WIR‘ eingesetzt werden – Rath&Tat sagt ein herzliches Dankeschön für das Ausleihen an die Einzelhandelsgemeinschaft ‚WIR‘ und das Möbelhaus Kienen! Ein weiteres Dankeschön geht an die Jugendberufshilfe für das Ausleihen des großen Zeltes.

  

Berliner, selbstgebackene ‚Rath&Tat‘-Muffins und Rath&Tat-Wimpel mit bunten Logopunkten, die an Konfetti erinnerten: karnevalistische Verpflegung und Dekorationen mit Rath&Tat.

Das Team war an den Logo-Buttons zu erkennen:

 

Der Duft vom Grill stieg in die Nase: neben Berlinern und Muffins verzehrten die Gäste rund 100 Würstchen, knusprig über Holzgkohle gegrillt von Grillmeister Jürgen.

Neben Limonade, Cola und Wasser gab es natürlich Alt vom Fass…

 

… und den ‚Rath&Tat-Spezial‘ in Rath&Tat-Grün – kleine Pfefferminzliköre, hier präsentiert von Rath-und-Tat-Ansprechpartnerin Astrid Schäfer.

  

Der Verkauf von Speisen und Getränken erfolgte ausschließlich über Bons – einzutauschen in der ‚Wechselstube‘ – hier mit Team.

Gute Stimmung, gut besuchter Zug, viele fröhliche und bunt verkleidete Gäste – hier einige Eindrücke in Fotos:

Weiterlesen