Dreck-weg-Tag im März – gesellige Aktion und mehr Sauberkeit im Quartier

Samstag, 25.03. * Treffen um 10:00/ Rather Buchzentrum, Westfalenstraße 3

Zum Frühjahrsputz sind wir den Schmuddelecken im Quartier gemeinsam zu Leibe gerückt: kleine und große Rather und Täter waren – von weitem schon zu erkennen an den vorab organisierten Leuchtwesten – an unterschiedlichen Stellen unterwegs im Quartier, ausgestattet mit robusten Arbeitshandschuhen und vielen leeren blauen Müllsäcken.

Die drei Gruppen, die sich den Bereich um die S-Bahn-Station, den Parkplatz Rotdornstraße und die Bahn-Unterführung an der Helmutstraße vorgeknöpft hatten, brachten sie gegen Mittag gut gefüllt zurück.

Sogar spontane Mitmacher waren dabei. Viele Passanten wurden auf die Gruppen aufmerksam und lobten den Einsatz. Die großen ‚Rath&Tat‘-Buttons mit unserem Logo sorgten dabei gut für Werbung für die Aktionsgruppe ‚Rath&Tat‘.

Nachdem die Müllsäcke von der Awista wie vereinbart abgeholt worden waren, gab es im ‚Rather Buchzentrum‘ einen geselligen Abschluss – das Kernteam von ‚Rath&Tat‘ hatte einen kleinen Imbiss vorbereitet.

Als echte ‚Problemzone‘ erwies sich leider der Bereich hinten an der Bahnunterführung an der Helmutstraße: dort schafften es die Aktiven nur ansatzweise, eine befriedigende Sauberkeit herzustellen – zu umfangreich waren Müll, Bauschutt und Essensreste, die dort entsorgt worden waren. Wie schon zu Beginn der Aktivitäten von Rath&Tat nimmt unsere Aktionsgruppe im nächsten Schritt daher Kontakt zur Awista auf, um gemeinsam eine Lösung zu finden.

 

Rath&Tat sagt ein herzliches Dankeschön an Jupp Becker vom Lokalkompass für die gelungenen Fotos in diesem Beitrag!