***Einladung*** Nikolausfest, Weihnachtsbaumschmücken und gemeinsames Singen auf dem Hülsmeyerplatz am 1. Dezember

Hülsmeyerplatz// Freitag, 01.12.2017 – 12:00 bis 18:00 (Aufbau ab 10:00)

Am 1. Dezember findet das alljährliche ‚Nikolausfest‘ der Einzelhandelsvereinigung ‚WIR in Rath‘ auf dem Hülsmeyerplatz statt.

Rath&Tat ist mit einem Stand dabei. Und dort wird gebastelt: getreu dem Grundsatz von Rath&Tat, aus vorhandenen Ressourcen etwas zu machen, haben Rather&Täter im Vorfeld etwas organisiert, um Weihnachtsschmuck und Geschenkanhänger zu basteln:

aus nicht mehr benötigten glitzernden CDs

… und aus wetterfester Plane  – hier unser ‚Bastelanleitungs-Prototyp’…

… und unsere Upcyling-Idee:  die wetterfeste Ankündigungs-Plane vom ‚Rather Advent‘ aus dem vergangenen Jahr findet eine neue Verwendung als weihnachtlicher und draußentauglicher Sternenschmuck. Die Sterne aus Holz dienen dabei als Schablonen und Ausschneide-Vorlage.

Wer möchte, kann vor Ort direkt damit beginnen, mit den Ergebnissen der Bastelaktion den großen Weihnachtsbaum auf dem Hülsmeyerplatz festlich zu schmücken. Traditionell wird der Baum von der Bezirksverwaltung dort aufgestellt und mit Beleuchtung versehen – in diesem Jahr möchte Rath&Tat gemeinsam mit möglichst vielen Bürgern im Quartier dazu beitragen, den Baum festlich und individuell zu schmücken.

Aber das ist noch lange nicht alles: die Ratherin Elisabeth Schlenkhoff – von Beruf Atemtherapeutin – wird Liedzettel mitbringen und als erfahrene Sängerin eine spontane Sing-Aktion für Gäste und Passanten leiten… sogar mit einem für den ‚Rather Advent‘ komponierten Lied mit eigener Melodie:

Das Lied hier zum Anhören, Mitsingen, Üben… Vorsicht, Ohrwurm!

 

Darüber hinaus stellt Claus-Stephan Emming, ebenfalls ein im Quartier bereits seit längerem engagierter ‚Täter‘, das von ihm konzipierte Gewinn-Suchspiel ‚Rather Engel‘ vor, das ebenfalls bereits im vergangenen Dezember stattgefunden hat – in den Schaufenstern vieler teilnehmenden Ladenlokale entlang der Westfalenstraße werden Buchstaben zu finden sein, aus denen sich ein Lösungswort zusammen setzen lässt.

Mit all diesen Ideen wird der 1. Dezember hoffentlich ein gelungener Auftakt zu unserem diesjährigen ‚lebendigen Adventskalender‘, dem ‚Rather Advent‘.